• images/slides/ueberuns/uberuns.png


Unsere Schule

Das JDBK hat den berufsbezogenen Schwerpunkt 'Wirtschaft und Verwaltung'. An zwei Standorten in den Kölner Stadtteilen Bilderstöckchen und Longerich unterrichtet das JDBK über 3.000 Schülerinnen und Schüler.

In fünf Bildungsbereichen und 15 Bildungsgängen bietet das Berufskolleg im Rahmen des dualen Ausbildungssystems den schulischen Teil für  kaufmännische Ausbildungsberufe an, vermittelt berufsqualifizierende Kompetenzen und ermöglicht staatlich anerkannte schulische Abschlüsse.

Das JDBK unterstützt den Aufbau einer Schule in Dakar/Senegal

Das JDBK in „einer Welt für alle ... die Welt kommt zu uns!“

Das JDBK hilft jungen Menschen, die aus aller Welt als Flüchtlinge zu uns gekommen sind, durch die Einrichtung einer weiteren (dritten) Klasse. Das JDBK hilft beim Neustart in ein Leben, das von Frieden, Freiheit, Demokratie und Selbstbestimmung geprägt sein soll.
Die unterschiedlichen Herkunftsländer und Religionen, kulturellen Hintergründe und Schicksale sind Herausforderungen für das miteinander Lernen in unserer Schule, aber auch Chance für eine gemeinsame bunte und kosmopolitische Zukunft hier in der Bundesrepublik Deutschland.

Das JDBK in „einer Welt für alle ... wir gehen in die Welt!“

Mit Hilfe des Fördervereins des JDBK e.V. konnten bisher zehn Klassenräume, den didaktischen Vorstellungen unserer Schulentwicklung entsprechend, neu mit Schulmöbeln ausgestattet werden. Die nicht mehr erforderlichen „Alt-Möbel“ – alle noch in sehr gepflegtem Zustand – wurden nach der Freigabe durch die Stadt Köln als Spende des JDBK dem Verein „Mama Afrika e.V.“ mit Sitz in Köln übereignet.

Weiterlesen:

Wenn mir uns Schöler sinn, sin mir von de Söck! - Integration auf Kölsch

Wie Integration auf Kölsch gelingen kann, zeigten Auszubildende des Großhandels und Automobilbereichs und Schüler/innen unserer Internationalen Förderklassen. Im „rut un wies“ geschmückten pädagogischen Zentrum unserer Schule wurde zunächst gemeinsam gefrühstückt, bevor mit einer rhythmischen Tanzeinlage zum Hit der Domstürmer "Ohne Dom, ohne Ring, ohne Sunnesching" die Feierlichkeiten eingeläutet wurden.

Mit Hilfe ausgewählter Karnevalslieder haben die Kolleginnen und Kollegen der Internationalen Förderklassen den Schülerinnen und Schülern aus über 10 Nationen das rheinische Brauchtum im Unterricht vorab näher gebracht. Das gemeinsame Mitsingen kölscher Karnevalshits in ausgefallenen Kostümen stellte den ursprünglichen Sinn des Karnevals, auch für die deutschen Schülerinnen und Schüler, in den Vordergrund. Eine Polonäse durch das PZ rundete unsere kleine, fröhliche Feier ab, die wir hoffentlich in der nächsten Session wiederholen können!

Weiterlesen:

Azubitag Bücherbörse Rhein-Ruhr am 08.01.2017 in Oberhausen

Zum 8. Mal konnten die Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs Buchhandel des JDBK am
8. Januar 2017 an der Bücherbörse in Oberhausen teilnehmen. - Inzwischen ist die Teilnahme an diesem Event als Projekttag fest in die Didaktische Jahresplanung des Bildungsgangs integriert.

Nicht nur, dass unsere Schülerinnen und Schüler mit den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern ins Gespräch kommen und dabei den Ablauf des Börsengeschehen „live“ verfolgen konnten, wie immer hatten die Veranstalter den Tag auch wieder unter ein ganz spezifisches Motto gestellt – und das hieß in diesem Jahr: Die Leser der Zukunft finden

Das Sterbeglöckchen für das Buch hat scheinbar längst geläutet. So meinen zumindest die allgegenwärtigen Propheten des Kulturverfalls, die ihr Wissen sowohl aus diversen Kristallkugeln, wie auch vermeintlich seriös untermauerten soziologischen Daten beziehen. Vor allem an neuen jungen Lesern fehlt es. Wie unrecht sie haben und was man in unserer Branche tun kann, um diesem erfundenen Trend entgegenzuwirken, darüber konnten die Schülerinnen und Schüler mit hochkarätigen Gästen diskutieren:
Sebastian Zembol
Verleger des Verlages Mixtvision, der sich neben sehr schönen Kinderbüchern auch mit anderen Medien beschäftigt und die jungen Leser auf den verschiedensten Wegen erreicht.
Thomas Schmitz und Sandra Rudel
Ein Buchhändler und eine Buchhändlerin aus Essen-Werden, die nicht nur eine ganz besondere Sortimentsbuchhandlung führen, sondern auch eine ungewöhnliche und sehr erfolgreiche Kinderbuchhandlung betreiben. Der „KiLiFü“ und das Kundenmagazin für Menschen im besten Alter 'Schmitz Katze' sind nur zwei von zahlreichen Highlights, für die die beiden ‚Schmitz-Buchhandlungen‘ verantwortlich zeichnen.
Bernhard Fetsch und Natalja Schmidt
Von Droemer Knaur waren Marketingleiter Bernhard Fetsch und Programmleiterin Natalja Schmidt (Segment Fantasy und Science Fiction) als Gäste anwesend und verrieten neben vielen Hinweisen zum aktuellen Verlagsprogramm auch Strategien zur Gewinnung neuer Leser.

Eine Lesung und Signierstunde sowie das Stürmen des Leseexemplartisches beendeten den offiziellen Teil des Projekttages, ehe beim gemeinsamen Büffet der Azubitag zu später Stunde sein Ende fand.

Anja Bergmann und Anna Broermann haben zusammen mit Gerd Wagner in gewohnt souveräner und professioneller Manier für den Erfolg des Azubitages gesorgt. - Für unsere Schülerinnen und Schüler ist am Ende des Tages eines ganz klar: Im nächsten Jahr sind wir vom JDBK wieder dabei!!

Unsere auszubildenden Marktforscher untersuchen neue Wege der Kundenkommunikation

Die Oberstufe der Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung FT14A) wurde von der Versicherung Generali Deutschland GmbH beauftragt, den Nutzen und die Akzeptanz einer App für einen Versicherungsschaden zu untersuchen. Das Projekt dauerte vom Februar 2016 bis zur Präsentation am 12. Dezember 2016.

"Die Studie zeichnet sich durch eine anspruchsvolle qualitative Methodik aus, die sich sowohl in der Feldzeit als auch in der Analyse zeigte. So kann der psychologisch versierte Bericht locker mit Anbietern aus der Praxis mithalten: 'Die würden dafür ein ordentliches Honorar nehmen', wie uns ein Zuhörer aus dem Generali-Kreis versicherte", so Dr. Jörg Maas, Bildungsgangleiter und projektbetreuender Lehrer am JDBK.

Weitere Informationen zu der Marktforschungsstudie finden Sie hier!

joomla template 1.6
2011 © Consulted and Powered by
template joomla