• images/slides/ueberuns/uberuns.png


Unsere Schule

Das JDBK hat den berufsbezogenen Schwerpunkt 'Wirtschaft und Verwaltung'. An zwei Standorten in den Kölner Stadtteilen Bilderstöckchen und Longerich unterrichtet das JDBK über 3.000 Schülerinnen und Schüler.

In fünf Bildungsbereichen und 15 Bildungsgängen bietet das Berufskolleg im Rahmen des dualen Ausbildungssystems den schulischen Teil für  kaufmännische Ausbildungsberufe an, vermittelt berufsqualifizierende Kompetenzen und ermöglicht staatlich anerkannte schulische Abschlüsse.

Sitemap

Durch Gliederung des Webseiteninhalts in verschachtelte Kategorien, erhalten die Benutzer und Suchmaschinen, unter Verwendung von Menüs, Zugriff auf alle Beiträge.

In der Ehrenfelder Weihnachtsbäckerei....

Welche Süßigkeiten isst man eigentlich traditionell an Weihnachten in Deutschland? und wie werden sie zubereitet? Diese Frage stellte sich die IF 1 A (Internationale Förderklasse) so kurz vor Weihnachten. Gefragt, gebacken. Ohne Umschweife wurde fächerübergreifend ein Last-Minute-Backkurs in der Küche des Bürgerzentrums Ehrenfeld organisiert. Rezepte und Einkäufe waren schnell gefunden und erledigt.

Gebacken wurde natürlich von den Schülerinnen und Schülern selbst.

Im Bürgerzentrum angekommen, bildeten sich schnell Interessengruppen für die einzelnen Rezepte und eigenständig ging es an die Zubereitung des Teigs.

Schick anzusehen, auch zwei engagierte junge Bäcker, die sich mit Manuela Ruschs Schürzen eingekleidet hatten.

Anreiz die Plätzchen so schön wie möglich zu gestalten, war auch das gemeinsame Frühstück, das morgen, am letzten Schultag mit der anderen Internationalen Förderklasse und einer Klasse der Groß- und Aussenhandelskaufleute stattfinden soll.

In entspannter Atmosphäre und mit viel Spaß wurden Engelsaugen, Kokosmakronen, Mandelsplitter, Vanillekipferl und Ausstecherle gebacken. Abdul(*) formte die Kokosmakronen fast in meditativer Weise. Klar, dass auch mancher Teig anstatt auf dem Blech im Magen landete. Dennoch kam eine riesige Menge an Plätzchen zustande. Diese galt es natürlich gemütlich bei einer Tasse Tee zu probieren. Alle Plätzchen, die mit so viel Liebe und Hingabe gebacken wurden, sahen nicht nur lecker und schmackhaft aus, sondern waren es aus. Bei den Vanilliekipferln stellte Muhammed(*) jedoch verwundert fest: „Komisch, die Plätzchen schmecken irgendwie so, also ob kein Zucker drin wäre?Aber da sollte doch auch gar kein Puderzucker rein. Ich habe Sie gefragt.“ Na, klar, PUDERzucker nicht....

Dennoch war es ein gelungener, wundervoller Tag, der allen Spaß gemacht hat. Weihnachten kann nicht schöner sein.

Wir danken dem Förderverein des JDBKs für die freundliche Unterstützung.

Erfolgreicher Start unserer Fachschule für Medien- und Eventmanagement

Spannende Themen stehen auf dem Stundenplan unserer neuen Fachschule: Managementsysteme und strategische Planungsprozesse, Controlling für die betriebliche Steuerung oder Leistungserstellung in Medien- und Eventunternehmen. Konkret: wie plant man ein Event? Wie koordiniert man eine Filmproduktion? Was ist Ihr Job dabei und was ist zu beachten?

Könnte Sie eine solche Tätigkeit im mittleren Management interessieren? Dann wäre vielleicht diese Weiterbildung genau das Richtige für Sie.

› weitere Infos und Beratung

Mitmachen erwünscht: die Marktforscher untersuchen Touristik-Apps!

Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufenklasse der Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung (FT13A) führen derzeit für einen Partner aus der Kölner Wirtschaft ein Befragungsprojekt zum Thema „Touristische Apps – Angebot und Nachfrage" durch.

Die Untersuchung ist zweigeteilt: Zunächst ging es in einem ausführlichen Sekundärforschungsteil darum herauszufinden, welche touristischen Apps es auf dem deutschen Markt überhaupt gibt und wie man diese systematisieren kann. Die Ergebnisse wurden bereits vor den Sommerferien beim Kunden erfolgreich präsentiert.

Gegenwärtig realisieren die Schülerinnen und Schüler den Primärforschungsteil. In vertiefenden Einzelinterviews und einer Gruppendiskussion werden verschiedene Nutzergruppen zu Nutzungsgewohnheiten und Benefits entlang der "Customer Journey" befragt. Mit den Ergebnissen der qualitativen Analyse ist Anfang November zu rechnen.

Wer Interesse an diesem Projekt hat, kann gerne auch Teil der Studie werden – mitmachen erwünscht! Einfach hier anklicken!

 

joomla template 1.6
2011 © Consulted and Powered by
template joomla