• images/slides/MBH/bgbuch.png


Projekte des Bildungsgangs Buchhandel

Jedes Jahr findet eine Projektwoche als Kompensation für die Freistellung vom Unterricht im Dezember-Weihnachtsgeschäft statt. Die Klassen- und Stufenverbände werden in dieser Woche aufgelöst und die Auszubildenden arbeiten jahrgangsübergreifend zusammen.

In einer Projektwoche hatten die Auszubildenden beispielsweise ein umfassendes Gründungskonzept für einen konkreten Standort zu erarbeiten. Sie bekamen kompetente Unterstützung von externen Spezialisten: Einer Gründungsberaterin der IHK, einem Ladenbauer, zwei Sortimentsberaterinnen, einem Gründungsberater der Sparkasse und einer Unternehmensberaterin.

Arbeitsauftrag einer anderen Projektwoche war die Planung des folgenden Geschäftsjahres mit der Maßgabe, das Betriebsergebnis zu verbessern. Eine erfahrene Betriebsberaterin der Branche hat die Auszubildenden während der gesamten Planungsphase begleitet, sie hat die anschließende Präsentation der Arbeitsergebnisse moderiert und im Nachgang die Realisierbarkeit der entwickelten Konzepte geprüft und gewürdigt.

Die Projektwoche „Das Buchhandelsjahr planen und gestalten“ wurde mit dem Arbeitgeberpreis für Bildung 2007 als bestes Konzept zur nachhaltigen Entwicklung ökonomischer Kenntnisse und unternehmerischer Kompetenz ausgezeichnet. Die Schule erhielt ein Preisgeld von 10.000,- Euro.

Buchwert. Abrechnung. – Ein Dienstleister. Viele Vorteile.

Längst ist die BAG (Buchhändlerische Abrechnungs-Gesellschaft) zusammen mit der EK-Servicegroup unter dem Namen Buchwert in der Branche etabliert. Als kompetenter Dienstleister übernimmt der Geschäftsbereich Abrechnung der Buchwert mit der „klassischen BAG-Abrechnung“ die Zentralregulierung aller Rechnungen der am System des buchhändlerischen Zahlungsclearings beteiligten Branchenmitglieder. Darüber hinaus erläutert Norbert Großfeld ebenso anekdoten- wie kenntnisreich auch die anderen Angebote, die der Geschäftsbereich Abrechnung in sein Leistungsportfolio integriert hat: Warenumsatzstatistiken, digitaler Abrechnungsversand, tagesaktuelle Teilnehmerlisten, Online-Kommunikationstools, Online-Kundenzugang zum Webportal der DZB-Bank u. a. m. - Seit Jahren schon besucht Norbert Großfeld als „BAG-Botschafter“ die Berufsschulklassen des Bildungsgangs Buchhandel am JDBK. – So auch wieder am 06.03.2017 ... und wie immer bleibt am Schluss seiner Präsentation keine Schülerfrage unbeantwortet. Für unsere Schülerinnen und Schüler ist die BAG nicht länger ein „unbekanntes Wesen“, sondern ein Profi-Tool und starker Partner für erfolgreiches buchhändlerisches Arbeiten. Schon heute freuen wir uns auf 2018, wenn es wieder heißen wird: Norbert Großfeld kommt und stellt die BAG vor! 

Veranstaltungsdichte + Promidichte = Lernerfolg! - Werkstattgespräche am JDBK

Im Bildungsgang Buchhandel am JDBK ist echt was los! – Nach dem Heel Verlag am 6. Februar 2017 war heute am 13. Februar 2017 Vertriebs- und Marketingleiterin Imke Schuster (zusammen mit der Volontärin Miranda Taganovic) vom DuMont Buchverlag bei uns zu Gast.

und...Klappe...Heel-Verlag , die zweite ...

Schon zum zweiten Mal konnten wir Frau Anna Rosenthal (Vertrieb) und Frau Ulrike Rhein-Hamburger (Lektorat) vom Heel-Verlag am JDBK als Gäste begrüßen. Sie bildeten mit der Vorstellung diverser Warengruppen des Heel Verlags (z. B. „Auto und Technik“ oder „Spiel und Freizeit“) den krönenden Abschluss der bis dahin ausschließlich von den Schülerinnen und Schülern gestalteten Unterrichtsreihe „Warengruppen im Buchhandel“. Ganz nebenbei gaben die beiden engagierten Mitarbeiterinnen dabei Einblicke in die Verlagsarbeit eines unabhängigen, inhabergeführten Verlags. Das überaus positive Feedback der Klasse lässt keinen Zweifel zu: Wir freuen uns schon jetzt auf den Heel Verlag im Jahr 2018.

Bücher muss man lieben, die von DuMont ganz besonders ...

Imke Schuster sagt: „Jeder, der liest, ist mein Freund!“ und „Jedes Buch darf, muss man ein bisschen lieben!“ – Buchhändlerin, Verlagsvertreterin, Key-Account-Managerin, Vertriebs- und Marketing-Leiterin ... Imke Schuster hat eine irre Karriere hingelegt.
Dabei versteht sie sich als Begleiterin der Bücher, die bei DuMont erscheinen. „Ich mache das im Verlag, was ich auch als Buchhändlerin gut gefunden hätte!“ – Und das ist eine ganze Menge: Umsatzplanung, Auflagenplanung, Konditionen-Verhandlungen, Vertreterbetreuung, Metadatenpflege, Homepage-Betreuung, Vertriebsmarketing ... und so nebenbei noch: Relaunch der Verlagsvorschau, Messestand-Neukonzeption und: Besuche in Berufsschulklassen des Buchhandels des JDBK. – Und dabei ruft sie dem buchhändlerischen Nachwuchs zu: „Vernetzt Euch ... Das ist es, was zählt in dieser schönsten aller Branchen!“
Tolle Bücher, toller Verlag, tolle Frau: Danke, Imke Schuster, für den ebenso kenntnisreichen wie humorvollen Blick hinter die Kulissen des Büchermachens ... Wir sehen uns ... Vielleicht schon Ende März ... auf der Leipziger Buchmesse ...

Ausblick ...

Übrigens: Anfang März geht’s weiter am JDBK: Norbert Großfeld kommt ... Sein Seminar-Thema heißt dann: BAG! - Wir freuen uns darauf.

   

Azubitag Bücherbörse Rhein-Ruhr am 08.01.2017 in Oberhausen

Zum 8. Mal konnten die Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs Buchhandel des JDBK am
8. Januar 2017 an der Bücherbörse in Oberhausen teilnehmen. - Inzwischen ist die Teilnahme an diesem Event als Projekttag fest in die Didaktische Jahresplanung des Bildungsgangs integriert.

Nicht nur, dass unsere Schülerinnen und Schüler mit den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern ins Gespräch kommen und dabei den Ablauf des Börsengeschehen „live“ verfolgen konnten, wie immer hatten die Veranstalter den Tag auch wieder unter ein ganz spezifisches Motto gestellt – und das hieß in diesem Jahr: Die Leser der Zukunft finden

Das Sterbeglöckchen für das Buch hat scheinbar längst geläutet. So meinen zumindest die allgegenwärtigen Propheten des Kulturverfalls, die ihr Wissen sowohl aus diversen Kristallkugeln, wie auch vermeintlich seriös untermauerten soziologischen Daten beziehen. Vor allem an neuen jungen Lesern fehlt es. Wie unrecht sie haben und was man in unserer Branche tun kann, um diesem erfundenen Trend entgegenzuwirken, darüber konnten die Schülerinnen und Schüler mit hochkarätigen Gästen diskutieren:
Sebastian Zembol
Verleger des Verlages Mixtvision, der sich neben sehr schönen Kinderbüchern auch mit anderen Medien beschäftigt und die jungen Leser auf den verschiedensten Wegen erreicht.
Thomas Schmitz und Sandra Rudel
Ein Buchhändler und eine Buchhändlerin aus Essen-Werden, die nicht nur eine ganz besondere Sortimentsbuchhandlung führen, sondern auch eine ungewöhnliche und sehr erfolgreiche Kinderbuchhandlung betreiben. Der „KiLiFü“ und das Kundenmagazin für Menschen im besten Alter 'Schmitz Katze' sind nur zwei von zahlreichen Highlights, für die die beiden ‚Schmitz-Buchhandlungen‘ verantwortlich zeichnen.
Bernhard Fetsch und Natalja Schmidt
Von Droemer Knaur waren Marketingleiter Bernhard Fetsch und Programmleiterin Natalja Schmidt (Segment Fantasy und Science Fiction) als Gäste anwesend und verrieten neben vielen Hinweisen zum aktuellen Verlagsprogramm auch Strategien zur Gewinnung neuer Leser.

Eine Lesung und Signierstunde sowie das Stürmen des Leseexemplartisches beendeten den offiziellen Teil des Projekttages, ehe beim gemeinsamen Büffet der Azubitag zu später Stunde sein Ende fand.

Anja Bergmann und Anna Broermann haben zusammen mit Gerd Wagner in gewohnt souveräner und professioneller Manier für den Erfolg des Azubitages gesorgt. - Für unsere Schülerinnen und Schüler ist am Ende des Tages eines ganz klar: Im nächsten Jahr sind wir vom JDBK wieder dabei!!

Der Start ins Jahr 2017: sehr gelungen!

Die „Ratgeber Roadshow“ der IG Ratgeberverlage im Börsenverein machte am 19.01.2017 Station im JDBK.
Folkert Roggenkamp (Marketing- und Vertriebsleiter Buch beim Bielefelder Verlag Delius Klasing) und Wolfgang Starke (Programmleiter Gruppe Publikationen bei der Verbraucherzentrale NRW Düsseldorf) gestalteten für die Schülerinnen und Schülern des Bildungsgangs Buchhandel einen eindrucksvollen Projekttag zum Thema „Warengruppe Ratgeber – Ein wahres Umsatzvergnügen“.

Ebenso kenntnisreich wie humorvoll nahmen die Referenten die Auszubildenden mit auf eine Reise durch den Kosmos des Ratgebermarktes und steuerten mit ihrem Fakten- und Wissens-Raumschiff gleich 4 Planeten an:
Planet 1: Woran denken wir, wenn wir an Ratgeber denken (Perspektiven des Sortiments, der Verlage, der Autorenschaft, der Kunden)
Planet 2: Ratgebermarkt in Zahlen
Planet 3: Ratgeber und Zielgruppen
Planet 4: Ratgeber und POS-Marketing im Sortiment
Im Verlauf der Reise wurden die Schülerinnen und Schüler zunehmend zum Teil der Crew. Denn in einem integrierten Workshop konnten sie in verschiedenen Arbeitsgruppen konkrete Ideen für ein Produkt- und Marketingkonzept für einen Ratgeber ihrer Wahl entwickeln und präsentieren.

Mit der Beurteilung der Schülerarbeiten durch beide Referenten und einer Feedback-Runde endete gegen 14:00 Uhr der erste Projekttag des Bildungsgangs Buchhandels im Kalenderjahr 2017.

Und was sagten unsere Schülerinnen und Schüler? – Hier einige Anmerkungen aus dem Evaluationsbogen:
• Referenten waren sehr gut vorbereitet, sehr nette und kompetente Referenten
• angenehme Atmosphäre, Ansprache auf Augenhöhe, gute Strukturierung
• das Thema mit Humor vorgetragen
• sehr anschaulich durch die mitgebrachten Zahlen
• gute Zeitplanung
• Die Veranstaltung hat meine Erwartungen übertroffen.
• Es war toll! super gemacht!
• Ratgeber go!!! -> super Umsatzmöglichkeit

   

Die besten Wünsche für das Weihnachtsgeschäft 2016

Das Team des Bildungsgangs Buchhandel am Joseph-DuMont-Berufskolleg (s. Foto/von links: Kerstin Borkowsky, Volker Ermert, Ute Schneiderbauer, Peter Cremer) wünscht allen seinen Partnern in der Dualen Ausbildung für das Weihnachtsgeschäft 2016 die allerbesten Erfolge.

Während unsere Schülerinnen und Schüler ihre Frau bzw. ihren Mann in den spektakulärsten Wochen des Buchhandelsjahres stehen, plant und organisiert das Lehrerteam des Bildungsgangs die nächsten Meilensteine für die Bildungsgangarbeit bis zum Sommer 2017:
• Projekttag Roadshow der Ratgeberverlage (19.01.2017)
• Projekttag Vertreterbörse Oberhausen (29.01.2017)          •  Verlagspräsentation Heel Verlag (06.02.2017)
• Tagesseminar BAG (06.03.2017)
• Besuch der Leipziger Buchmesse (24.03. – 26.03.2017)
• Projektwoche 2017 (03.04. – 07.04.2017)
• Neukonzeption der Didaktischen Jahresplanung für das 2. Ausbildungsjahr (bis Sommer 2017)

Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2017.

Benedict Wells: … kam, sah und … siegte!

Bis auf den letzten Platz war der "Blaue Salon" des JDBK in der Meerfeldstraße gefüllt. – Alle wollten das Wunderkind der deutschen Gegenwartsliteratur sehen und erleben. – Und dann war er tatsächlich da: jung, empathisch, klug, nachdenklich und humorvoll ... Benedict Wells – zu Lesung und Gespräch aus seinem aktuellen Roman "Vom Ende der Einsamkeit".

Wells hat viele Leser und diese Leser sind allesamt Fans. Die Schlange derer, die anstanden, um sich Bücher, Poster, Plakate und Eintrittskarten signieren zu lassen, wollte nicht kürzer werden. Irgendwann war es dann 1 Uhr am Samstagmorgen, als endlich die letzte Signatur geschrieben war. Ein wahres Konditionswunder, dieser Benedict Wells.

Lassen wir ihn hier zum Schluss selbst zu Wort kommen mit einer der vielen ganz wunderbaren Passagen aus "Vom Ende der Einsamkeit", mit der er zugleich seine Lesung im JDBK beendete: "Das Gedächtnis ist ein geduldiger Gärtner, und der winzige Samen, den ich an jenem Abend im Internat in meinem Kopf angelegt habe, ist im Laufe der Jahre zu einer prächtigen Erinnerung herangewachsen."

Auch wir werden uns lange an diesen unvergesslichen Abend des 4. November 2016 erinnern, der auch am Morgen danach noch lange nicht an sein Ende gekommen war.

Herzlichen Dank, Benedict Wells, für ALLES!

Weiterlesen:

(Ex)Verleger Reinhold Neven Du Mont und (Ex)Vertriebsleiter Reinhold Joppich zu Gast im JDBK

Am 25. Oktober fand eine ganz besondere berufsschulische Veranstaltung im Blauen Salon des JDBK in der Meerfeldstraße statt. – Auf Einladung des Bildungsgangs Buchhandel war der ehemalige Verleger des Kölner Verlags Kiepenheuer & Witsch Reinhold Neven Du Mont zusammen mit Reinhold Joppich, seit über einem Jahr im Ruhestand lebender Vertriebsleiter des Verlags, in die Meerfeldstraße gekommen, um von Büchern und Autoren zu erzählen.

Vor mehr als 140 gebannt lauschenden Zuhörern führten die beiden Büchermenschen ein spannendes Gespräch über die bewegten Zeitläufte, die ihre Verlagsarbeit begleitet haben: die Verleihung des Nobelpreises an Heinrich Böll, die Entdeckung des kolumbianischen Großschriftstellers Gabriel Garcia Marquez, die Ausbürgerung Wolf Biermanns aus der DDR und sein Eintritt in den Verlag, Günter Wallraffs bahnbrechende Reportagen und deren juristische Folgen ...

Lebens-Erzählungen als zeitgeschichtliche Unterrichtsstunde ... informativ, heiter, klug, amüsant und nachdenklich stimmend ... da waren in der Tat zwei Legenden der Bücherwelt bei uns zu Gast ... und die Schlange derer, die Reinhold Neven Du Mont um eine Signatur seines aktuellen Titels "Mit Büchern und Autoren" baten, war lang ... sehr lang!

Unser herzlicher Dank an "beide Reinholds" und an den Verlag Kiepenheuer & Witsch für die großartige Unterstützung, die diesen wunderbaren Vormittag möglich gemacht haben. (Lesen Sie auch die Berichterstattung im Kölner Stadt-Anzeiger vom 27.10.16).

Weiterlesen:

Start des neuen Ausbildungsjahres am JDBK

Am Mittwoch 24.08.2016 beginnt der Unterricht für unsere neue Unterstufe BT 1.

Die Einschulung findet um 11:00 Uhr in der Schulstelle Meerfeldstraße statt.

Schulleitung, Bildungsgangleitung und Lehrerteam freuen sich auf die neuen Auszubildenden.

Zur aktuellen Ausbildungssituation lesen Sie bitte den Bericht des Buchreport-Express vom 04.08.2016.

Auch in diesem Jahr werden ganz besondere Highlights die Arbeit des Bildungsgangs begleiten.

Bitte merken Sie sich unbedingt zwei Termine vor:

Am 25.10.2016 wird um 11:30 Reinhold Neven DuMont, der ehemalige Verleger des Verlags Kiepenheuer & Witsch bei uns zu Gast sein. – Moderiert wird das Gespräch von Reinhold Joppich, dem nicht minder legendären Vertriebsleiter des Verlags Kiepenheuer & Witsch.

Am 04.11.2016 wird Benedict Wells im Blauen Salon aus seinem Erfolgsroman ‚Vom Ende der Einsamkeit‘ lesen. – Beginn der Veranstaltung: 19:30 Uhr

Mehr als digital – LESE.ART


Postkarten verschicken? Wir doch nicht! Wir nutzen WhatsApp, Facebook, E-Mail.

Komisch nur, dass wir trotzdem noch so viele Postkarten in unseren Buchhandlungen anbieten. Und dass so viele Kunden diese Karten kaufen.

LESE.ART – frischer Wind für die Welt der verschickbaren Grüße!

Unverwechselbares Design bringt Sie zum Lächeln und zum Lesen!

LESE.ART – das sind wir aus der BT 13 des JDBK: Katrin Bach, Christina Höck, Anika Greb und Katharina Thelen. Eine Auswahl aus unserer Postkartenserie LESE.ART 2016 sehen Sie unten.

Wir wünschen Ihnen allen schöne Sommerferien 2016 (und denken Sie daran, Postkarten zu verschicken!)

Gemeinsamer Workshop-Tag der Bildungsgänge Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste und Buchhandel: Die Arbeit der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien am 24.05.2016

Zum zweiten Mal veranstalten zwei Medien-Bildungsgänge des JDBK einen gemeinsamen Workshop-Tag. Zielsetzung der Veranstaltung ist die Sensibilisierung im Umgang mit Medien problematischen Inhalts. Sowohl im beruflichen Alltag der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste als auch im Buchhandel sind Kenntnisse im Bereich Jugendschutz von hoher Relevanz. An wen dürfen welche Medien wann vermittelt bzw. verkauft werden, was heißt eigenglich „jugendgefährdend“ oder „schwer jugendgefährdend“, wie positionieren sich die „Vermittler“ in einem Markt, in dem Inhalte auf konventionellen Trägermedien oder im Bereich der Telemedien (Internet) existieren, deren Rezeption hochproblematisch ist.

Hier der Bericht der beiden Klassen BT 1 und IT 13 B

joomla template 1.6
2011 © Consulted and Powered by
template joomla